Firmengeschichte


  • 2018


    Das neue Spritzverfahren Suspensionsspritzen ist zur ersten Großserienanwendung projektiert.
    Als einer der meistausgewählten Entwicklungspartner für Beschichtungslösungen im Bereich Thermisches Spritzen, Kaltgasspritzen und Suspensionsspritzen sind weitere Projekte angestoßen.
  • 2017


    Die Fertigung ist zunehmend geprägt mit neuen Produkten aus Eigenentwicklungen und Ergebnissen aus öffentlich geförderten Forschungsprojekten.
    Die obz wird zum Systemlieferant im Bereich der E-Mobiltät, dem stärksten Wachstumsmarkt.
  • 2016


    obz innovation wird nicht nur in der Praxis zum meistgewählten Entwicklungs- und Serienbeschichtungspartner für neue Beschichtungslösungen. Auch in mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten wird die Partnerschaft von obz gesucht und gefunden. Mit einem Technikum, dass mittlerweile von klassischen Thermischen Spritzen über Kaltgasspritzen bis zum Suspensionsspritzen verfügt.
  • 2015


    Erprobung einer neuen Spitztechnologie, dem Suspensionsspritzen. Eine weitere innovative Spritztechnik ergänzt das Technikum von obz. Dünne und dichte keramische und metallische Schichten im Bereich von 5-50 ym ermöglichen völlig neue Anwendungsfelder im Einsatz der Thermsichen Spritztechnik.
  • 2014


    Die obz innovation gmbh fördert Talente und ermöglicht auch Quereinsteigern ein berufliche Karrierelaufbahn in der Oberflächentechnik. Entwickeln, Testen und Umsetzen von eigenen Ideen in einem motivierten, jungen und modernen Team von Spezialisten. Die Grundlage für Neues und Innovatives im Bereich der angewandten Spritztechniken.
  • 2013


    Die Anwendungsentwicklung von obz wird zum Innovationsmotor. Eine Experten-Kompetenzgruppe aus Werkstoff- und Verfahrensspezialisten entwickelt zukunftsweisende Beschichtungslösungen. Die Kombination Wissenschaft, neuester Anwendungstechnologien und Praxistest im eigenen Serienprozess ist in der Branche einzigartig. Von derzeit 45 Mitarbeitern bietet ein 10-köpfiges Entwicklungsteam die Möglichkeit jede Idee auf ihre Machbarkeit zu prüfen.
  • 2012


    Die obz innovation investiert mit einem neuen Technikum gezielt in Ihre Entwicklungskompetenz und bietet jungen Ingenieuren einen Karrierestart. Insbesondere die Kombination von Schichtentwicklungen und die direkte Umsetzung in einen Serienprozess ermöglicht unseren Kunden entscheidende Vorteile.
  • 2011


    Auch die Fertigung von obz fasziniert. Ein modernes CNC-Drehbearbeitungszentrum mit angetriebenen Werkzeugen ermöglicht eine erhöhte Fertigungstiefe. obz entwickelt sich zum Komplettanbieter von thermisch- und kaltgasgespritzten Bauteilen einschließlich der mechanischen Fertigung. obz – innovativ in Entwicklung, Fertigung und Qualität.
  • 2010


    Innovationen setzen neue Qualitätsansprüche. obz verfügt über ein modernes Kamerasystem zur Messung von Spritzschichten. Neu sind auch ein 3-D-Messystem sowie Gerätetechnik zur Messung der elektrischen Leitfähigkeit von Spritzschichten. Der meistgewählte Entwicklungspartner im Kaltgasspritzen heißt auch in diesem Jahr obz.
  • 2009


    Zeit für eine Neuausrichtung. Aus OBZ Dresel & Grasme GmbH wird mit neuem Erscheinungsbild die obz innovation gmbh. Weiterhin wird konsequent in neueste Technologien investiert. Eine Kaltgasspritzanlage neuester Generation, die KINETIKS-8000-HP, eröffnet neue Möglichkeiten.
  • 2008


    Unternehmensmitgründer Dieter Grasme zieht sich aus dem aktiven Berufsleben zurück und scheidet zusammen mit dem stillen Teilhaber Jörg Dresel zum Jahresende aus der Gesellschaft aus. Mit der gestärkten Geschäftsführung Ingo Dresel, Sven Hartmann und Eberhard Schopp wird zukunftsweisend die innovative Weiterentwicklung der OBZ fortgesetzt.
  • 2007


    OBZ etabliert sich mit innovativen Beschichtungslösungen in Wachstums- und Zukunftsmärkten wie Windkraftanlagen, Hybrid-Antrieben und Induktionskochgeschirr. Weitere Anwendungsentwicklungen und Serienbeschichtungen im Bereich umweltbewusster Produkte folgen.
  • 2006


    OBZ investiert in die mechanische Nachbearbeitung von Spritzschichten. Mit zwei Schleifmaschinen beginnt eine neue Ära für das Unternehmen, das damit das Dienstleistungsangebot für die Kunden erweitert. Der eigene Maschinenpark wird durch zwei neue Plasmaspritzanlagen modernisiert. Mit moderner 3-Katoden-Technik dringt OBZ zur Spitze der Plasmabeschichtungstechnologie vor.
  • 2005


    Internationale Thermische Spritzkonferenz in Basel. OBZ nimmt mit eigenem Messestand, Fachbeiträgen und Werksführung an der Konferenz teil. Der im Rahmen der Konferenz verliehene René Wassermann-Preis geht an OBZ. Der Preis, der nur alle drei Jahre vergeben wird, zeichnet international das innovativste Unternehmen in der Spritztechnik aus.
  • 2004


    OBZ erhält den Dr. Rudolf Eberle-Preis, den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, für die weltweit erste Serienproduktion kaltgasgespritzter Schichten.
  • 2003


    OBZ erhält den Dr. Rudolf Eberle-Preis, den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, für die weltweit erste Serienproduktion kaltgasgespritzter Schichten.
  • 2002


    OBZ installiert als weltweit erster Lohnbeschichter eine KALTGASSPRITZ-ANLAGE. Die mit dieser Technologie auf rein kinetischer Basis erzeugten Schichten zeigen Eigenschaften, die mit keinem anderen atmosphärischen Spritzprozess zu erreichen sind.
  • 2001


    Installation einer mit Flüssigbrennstoff betriebenen Hochgeschwindigkeitsspritzanlage zur Herstellung von Schichten aus Hartmetallen und Metalllegierungen höchster Qualität.
  • 2000


    Inbetriebnahme eines eigenen Schichtprüflabors zur Qualitätsüberwachung der Produktion und Entwicklung neuer Schichten und Applikationen.
  • 1999


    Zertifizierung der OBZ nach DIN ISO 9002 und weiterer Ausbau der Betriebsstruktur in Richtung Serienproduktion hochwertiger Beschichtungen.
  • 1998


    OBZ erhält das GTS-Zertifikat der Gesellschaft Thermisches Spritzen und zeigt damit die technische Kompetenz im Bereich der thermischen Spritztechnik. OBZ etabliert sich darüber hinaus auch für Großunternehmen als interessanter Entwicklungspartner für Spritzschichten auf funktionalen Bauteiloberflächen.
  • 1997


    Gründung der OBZ Dresel & Grasme GmbH durch die Brüder Jörg und Ingo Dresel, gemeinsam mit dem Dipl. Ing. Dieter Grasme. Das Unternehmen geht hervor aus der Betriebsabteilung – Oberflächentechnik – der UTP Schweißtechnik GmbH in Bad Krozingen.